Quelle: K. Kallweit, foodnav

Weizenfreies Brot und Brötchen – vom Buck’s Backparadies Hannover

Eine gute Nachricht für alle, die an einer Weizenunverträglichkeit leiden. Im Buck’s Backparadies gibt es nicht nur verschiedene leckere Brote ohne Weizen, sondern auch die sehr schmackhaften Dinkelecken, die wir ja bereits in verschiedenen unserer Rezepte ausprobiert und zu leckeren Hauptgerichten verarbeitet haben.

Natürlich kommen diese Backwaren auch ohne künstliche Zusatzstoffe oder Konservierungsmittel aus. Bei Buck’s setzt man auf Handarbeit, Natursauerteig und traditionelle, hauseigene Rezepte, weshalb auch keine fertigen Backmischungen verwendet werden, auf die immer mehr Konsumenten mit Unverträglichkeiten reagieren.

Die Dinkelecken von Buck’s bilden beispielsweise die Grundlage für die weizenfreien Semmelknödel und die daraus machbaren sauren Knödel sowie die gerösteten Dinkel-Knödel. Alle drei Rezepte findet ihr in unserem Rezeptteil – einfach den gewünschten Link anklicken und ausprobieren! Da die Dinkelecken wirklich lecker schmecken, sind sie auch bei vielen Kunden beliebt, die überhaupt keine Weizenunverträglichkeit haben. Eine Dinkelecke kostet derzeit 0,85 Euro. Beim weizenfreien Brot schmeckt mir das Roggen-Dinkler besonders gut, weil es einen angenehmen Eigengeschmack mitbringt und das Brotinnere leicht und locker und trotzdem noch gut zu bestreichen ist.

Bucks hildesheimer kpl (© Buck’s Backparadies, Hannover)

Nachstehend eine kleine Auswahl verschiedener weizenfreier Backwaren aus dem Buck’s Backparadies:

  • Quark-Dinkel-Laib – 500 g
    (mit Sauerteig, Dinkel- + Roggenmehl, Dinkelvollkornmehl, Quark, Salz, Sesamsamen, Hefe – enthält Laktose)
  • Dinkelganzkorn – 500 g
    (Dinkelvollkornmehl, Dinkelganzkorn, Dinkelmehl, Backhonig, Salz, Hefe, Dinkelsauer)
  • Saftkornbrot – 750 g
    (Roggenflocken, Sauerteig, Leinsaat, Sonnenblumenkerne, Roggenschrot fein, Soja, Haferflocken, Salz, Hefe)
  • Roggenvollkorn – 750 g
    (Roggenschrot grob, Anstellgut Roggen, Salz, Rübensirup, Hefe)
  • Dinkel-Vollkorn-Flockenbrot – 500 g
    (Dinkelflocken, Dinkelvollkornmehl, Hefe, Salz, Anstellgut-Dinkel)
  • Roggen-Dinkler – 500 g
    (Dinkelmehl, Roggenvollkornmehl, Dinkelflocken, Roggenschrot fein, Hefe, Salz, Anstellgut Roggen)
  • Dinkelbauernlaib – 500 g
    (Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, Dinkelsauerteig, Salz, Hefe)
  • Leinsaat-Sesam-Vollkorn – 500 g
    (Roggenschrot fein + grob, Leinsaat, Sesam, Anstellgut Roggen, Malz, Salz, Hefe)
  • Schwabenkrone – 500 g
    (Dinkelvollkornmehl, Dinkelganzkorn, Sonnenblumenkerne, Dinkelflocken, Dinkelsauerteig, Salz, Hefe)
  • Dinkelecken – ca. 64 g
    (Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, Dinkelsauerteig, Sonnenblumenkerne, Hefe, Salz)

Daneben finden sich natürlich auch viele Brote mit Weizen sowie beim süßen Kleingebäck immer mal wieder weizenfreie Alternativen, wie beispielsweise:

  • Dinkel-Fruchtschnitten (mit wechselndem Fruchtbelag nach Saison) oder
  • Heidesand-Kekse aus Haferflocken und Dinkelmehl.
  • Ganz neu sind die Dinkel-Taler bei Buck’s mit hausgemachtem Himbeer-Gelee und die
  • Dinkel-Öl-Sandkuchen, den es auch als Dinkel-Öl-Zitronenkuchen gibt.

Die Heidesand-Kekse sind schön knusprig und passen gut zum Kaffee. Da sie kleiner ausfallen, ist einer – zumindest für mich – zu wenig zusammen mit einem großen Cappuccino. Da müssen es schon zwei sein.

Obwohl ich eigentlich gar kein Fan von Marmelade im Kuchen oder Gebäck bin, haben mir die neuen „Dinkel-Taler“ aus Dinkelmehl mit dem von Buck’s hausgemachten Himbeergelee sehr gut geschmeckt. Der Teig (der außerdem noch Butter, Eier, Zucker, Salz und Aromen enthält) dieses Spritzgebäcks ist schön mürbe und es ist nicht zuviel des leckeren, kernlosen Himbeergelees beinhaltet, so dass die Dinkel-Taler nicht zu süß sind und trotzdem angenehm nach Himbeeren schmecken. Sie sind nicht trocken und etwas kleiner wie ein „Amerikaner“ und so genau richtig für die Kaffeepause oder auch als süßes Frühstück. Der Preis für einen Dinkel-Taler liegt derzeit bei 1,- Euro. Praktisch ist auch, dass er bis zu einer Woche haltbar ist. Es gibt auch noch einen Sommerkeks bei Buck’s, der sehr ähnlich aussieht, jedoch mit Weizenmehl produziert wird – also nicht verwechseln.

Der Dinkel-Öl-Zitronenkuchen ist schön saftig und „fluffig“ ausgefallen und man bekommt ihn stückweise von der großen Kastenform abgeschnitten. Wobei die Zitronennote nicht zu sauer ausfällt – gefällt mir gut.

Da es sich beim Buck’s Backparadies nicht um eine große Bäckerei-Kette handelt, solltet ihr allerdings in Hannover wohnen, um euch dort mit weizenfreien Backwaren eindecken zu können, die es in derzeit insgesamt 8 Filialen über das Stadtgebiet verstreut gibt:

  • Heinrichstraße 18, 30175 Hannover
  • Podbielskistraße 1, 30163 Hannover
  • Podbielskistraße 146, 30177 Hannover
  • Marienstraße 57, 30171 Hannover
  • Limmerstraße 51, 30415 Hannover
  • Fiedelerstraße 27, 30519 Hannover
  • Hildesheimer Straße 258, 30519 Hannover
  • Kananoher Straße 7, 30855 Langenhagen

Wer möchte kann die weizenfreien Leckereien natürlich auch gleich vor Ort im Café-Bereich der Filialen vom Buck’s Paradies genießen – zusammen mit einem kleinen oder großen, frisch gemachten Cappuccino, Kaffee oder Tee – teilweise auch also ToGo in der Mitnahmevariante. Da es auch belegte Brötchen bei Buck’s gibt, steht auch einer frisch gebackenen Dinkelecke mit Käse oder Wurst-Belag sowie Salatbeilage (ohne Remoulade) nichts im Wege. Dinkelecken gibt es jeden Tag, allerdings nicht alle Brotsorten. Solltet ihr ein bestimmtes Brot testen wollen, fragt die freundlichen Verkäuferinnen, die helfen gerne weiter.
Gluten ist – wie bei eigentlich allen Backwaren – auch hier stets enthalten.

Zum Vergleich links die weizenfreien Dinkeltaler und rechts der Sommerkeks in der Kakao-Variante, der jedoch Weizen enthält.

Der Dinkeltaler ist angenehm mürbe und mit hausgemachter Konfitüre gefüllt ist. Zuletzt war dies Himbeergelee mit viel Geschmack und ohne Körnchen und auch nicht zuviel davon, sodass der Dinkeltaler dadurch nicht zu süss wird. Erwähnenswert dazu ist vielleicht noch, dass ich normalerweise überhaupt kein Fan von Marmelade im Kuchen oder Keks bin, wobei mir der Dinkeltaler trotzdem gut schmeckt.

Wer zu seinem frisch belegten Brötchen im hauseigenen Cafe lieber Erfrischungsgetränke mag, wird beim Buck’s Backparadies ebenfalls fündig. So werden neben Mineralwasser auch die leckeren Proviant Bio-Limonaden und -Smoothies angeboten.

Die Öffnungszeiten der einzelnen Buck’s-Filialen differieren etwas. Wobei von Montag bis Samstag meist ab 6  bzw. 6.30 Uhr morgens und am Sonntag ab 8 bzw. 8.30 Uhr geöffnet ist.

PS: Wer sich fragt, was das oben genannte „Anstellgut“ ist: dabei handelt es sich um die Grundmischung zum Ansetzen von Sauerteig, die neben dem Mehl oder Schrot (meist Roggen) noch etwas Wasser und die für die Gärung notwendigen Milchsäurebakterien und Sauerteighefen enthält.

Ganz in der Nähe der Buck’s Filialen in Hannover-Döhren findet sich noch eine weitere Bäckerei, die ebenfalls ein umfangreiches Dinkel-Sortiment anbietet: die Doppelkorn Bio-Bäckerei Hannover. Etwas weiter entfernt finden sich auch noch Filialen und Kooperationspartner der Bäckerei Langrehr in und um Hannover, die ebenfalls leckere Dinkelbrötchen und Dinkelkuchen anbieten.

Kommentar verfassen

Anhänge

0
  • Keine Kommentare gefunden

Verwandte Beiträge

Streuwürze / Gemüsebrühen

Abhängig von den eigenen Unverträglichkeiten ist nicht jede Gemüsebrühe die Richtige. Wir haben deshalb einmal zwei bekannte Kräuterwürzmittel gegenübergestellt: Die GEFRO Suppe – das universelle Kräuter-Würzmittel und die Zupp! Streuwürze & Gemüsebrühe.

Weiterlesen...

Alte Apfelsorten sind besser verträglich

Schätzungen gehen von etwa 2 bis 4 Millionen deutscher Konsumenten aus, die allergisch auf Äpfel reagieren. Doch Apfel ist nicht gleich Apfel. Wie Umfragen bei Betroffenen gezeigt haben, werden alte Apfelsorten meist problemlos vertragen.

Weiterlesen...