Quelle: Foto K. Kallweit, foodnav.de

Laktosefreie Dextrose-Vollmilch-Nuss-Schokolade besteht Test mit Bravour

Frankonia erweitert seine Produktpalette für Allergiker um leckere Schokoladenspezialitäten, wie beispielsweise die glutenfreie und laktosefreie Dextrose Vollmilch Nuss Schokolade.

Fruehlingssortiment 2017 little 
Foto: Frankonia Schokoladenwerke GmbH, Veitshöchheim

Sie ist mit Traubenzucker (Dextrose) gesüßt und enthält keinen Kristallzuckerzusatz (Saccharose) und auch keinen Fruktosezusatz. Außerdem wird sie mit UTZ-zertifiziertem Kakao hergestellt.
Die Laktosefreiheit wird dadurch erreicht, dass ein natürliches Enzym (Laktase) den enthaltenen Milchzucker (Laktose) in Glukose und Galaktose umwandelt.

Zutaten

  • Haselnüsse 23 %
  • Kakaobutter
  • Trockenglukosesirup
  • laktosefreies* Trockenmilcherzeugnis 15 %
  • Dextrose 13 %
  • Kakaomasse
  • Butterreinfett
  • Emulgator: Lecithine (aus Soja)
  • natürliches Vanillearoma

Kakao: 33 % mindestens im Schokoladenanteil
* Laktosegehalt < 0,1 %. Saccharose < 3 %, Fruktose < 2 %. Glutenfrei

Allergenhinweise

  • Kann Spuren von Ei, anderen Schalenfrüchten und Sesam enthalten.
  • Laktosefrei
  • Glutenfrei
  • Ohne Fruchtzuckerzusatz
  • Ohne Kristallzuckerzusatz

Nährwerte pro 100 g

  • Brennwerte 2433 kJ / 585 kcal
  • Fett 42 g
    • davon gesättigte Fettsäuren 18 g
  • Kohlenhydrate 38 g
    • davon Zucker 25 g
  • Ballaststoffe 3,6 g
  • Eiweiß 12 g
  • Salz 0,17 g

Preis

Die UVP für eine Tafel Frankonia laktosefreie Dextrose Tafel Vollmilch-Nuss Schokolade mit 80g beträgt 1,39 Euro.

Frankonia DextroseVollmilchNuss Detail little
Foto: K. Kallweit, foodnav.de

Produkttest

Eine Tafel Frankonia Dextrose Vollmilch-Nuss Schokolade enthält 80 Gramm Schokolade (im Gegensatz zu den ansonsten gewohnten 100 Gramm). Weshalb die einzelnen Rippen dünner ausfallen, was jedoch sehr gut zu dieser zartschmelzenden Schokolade passt.

Die Verpackung ist gut durchdacht und lässt sich – dank des Klebestreifens oben - problemlos wiederverschließen. Die übersandten Testprodukte waren noch sehr lange haltbar – fast ein Jahr - bis 24.04.2018. Außerdem enthält die Umverpackung wirklich ausführliche Informationen zu den enthaltenen Inhaltsstoffen und auch deutlich mehr Erklärungen und exakte Werte, wie dies ansonsten selten zu finden ist. Hier ist deutlich zu merken, dass dieser Hersteller sich wirklich auf Allergiker-Produkte spezialisiert hat und die Deklaration besonders ernst nimmt.

Doch kommen wir zum Wichtigsten – dem Geschmack der Frankonia Dextrose Vollmilch Nuss.
Wie gewohnt, besitzt auch diese Frankonia-Schokolade einen besonders feinen Schmelz, was eine wirklich gute Schokolade auszeichnet.

Der hohe Haselnussanteil (der die Hauptzutat dieser Schokolade darstellt) ist deutlich zu schmecken und verbindet sich besonders angenehm mit dem Schokoladenanteil, da die Nüsse kleingehackt sind und so den gewünschten Crunch-Effekt erzielen. Zu große Haselnuss-Stücke sind schwer zu zerbeißen und wirken dann oftmals stellenweiße zu dominant im Geschmack. Das ist hier nicht der Fall. Die Geschmackskomposition zwischen Schokolade und Haselnüssen ist für meinen Geschmack sehr ausgewogen und homogen.

Zudem ist die Frankonia  Dextrose Vollmilch Nuss auch ansonsten perfekt abgestimmt, will heißen, sie ist nicht zu süß geraten und auch der Vanillegeschmack ist nicht zu dominant. Einfach nur lecker!

Fazit

Obwohl ich persönlich Laktose und Kristallzucker vertrage, greife ich dennoch ab und an zu einer Frankonia-Schokolade. Ganz einfach deshalb, weil sie mir wirklich persönlich wirklich sehr gut schmeckt und zudem auch ihr Preis-/Leistungsverhältnis absolut in Ordnung geht. Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten, die sich für Allergiker eignen und meist deutlich teurer sind, als herkömmliche, unverträgliche Produkte.

Da es nicht allzu oft vorkommt, dass ein Allergiker-Produkt mehr als nur genauso gut wie ein herkömmliches, unverträgliches Produkt schmeckt und somit auch von allergenfreien Personen gerne verzehrt wird, eignet sich diese Schokolade (fast) für alle Konsumenten – zuckerfrei und vegan ist sie jedoch nicht ;-)

Bezugsquellen

Bleibt noch zu klären, wo man Frankonia-Schokoladen kaufen kann. Eine Übersicht über die möglichen Onlineshops und die Supermarktketten, die Frankonia-Schokolade führen, findet sich auf der Webseite von Frankonia. Ob die einzelne Edeka-, Rewe- oder Kaufland-Filiale um die eigene Ecke auch dazugehört, muss man jedoch trotzdem leider vor Ort erfragen.

Verwandte Beiträge

Kommentar verfassen

Anhänge

0
  • Julia Dietermann

    Ich liebe diese Schokolade ! Sehr sehr lecker und super verträglich !

Verwandte Beiträge